3. Quartal 2020

Auf die Frage, ob für Ihre Beschwerden die richtige Einrichtung ausgesucht wurde, antworteten 95% unserer Patienten mit „trifft voll zu“ und „trifft zu“.95
Auf einer zehnstufigen Skala bewerteten 93% der Patienten die Rehamaßnahme insgesamt mit den Bestnoten 1-3.93
86% geben an, dass sich ihre körperlichen Probleme und deren Auswirkung auf berufliche und häusliche Aufgaben z.T. stark gebessert haben.86
80% geben an, dass sich ihre Schmerzen während der Rehabilitation z.T. stark gebessert haben.80

Ärztliche Betreuung89
Krankengymnastik/manuelle Einzeltherapie94
Krankengymnastik in der Gruppe89
Massagen/Lymphdrainage85
Physikalische Anwendungen (Wärme, Elektrotherapie, Ultraschall …)84
Rückenschule/Gelenkschule90
Medizinische Trainingstherapie/Sporttherapie93
Ergotherapie78
Entspannungstherapie90
Schulungen (z.B. Stress- und Schmerzbewältigung)92
Ernährungsberatung89
Leistungen der Verwaltung (Empfang, Reinigungsdienst, Service…)96

2. Quartal 2020

Auf die Frage, ob für Ihre Beschwerden die richtige Einrichtung ausgesucht wurde, antworteten 91% unserer Patienten mit „trifft voll zu“ und „trifft zu“.91
Auf einer zehnstufigen Skala bewerteten 87% der Patienten die Rehamaßnahme insgesamt mit den Bestnoten 1-3.87
83% geben an, dass sich ihre körperlichen Probleme und deren Auswirkung auf berufliche und häusliche Aufgaben z.T. stark gebessert haben.83
74% geben an, dass sich ihre Schmerzen während der Rehabilitation z.T. stark gebessert haben.74

Ärztliche Betreuung91
Krankengymnastik/manuelle Einzeltherapie80
Krankengymnastik in der Gruppe87
Massagen/Lymphdrainage93
Physikalische Anwendungen (Wärme, Elektrotherapie, Ultraschall …)82
Rückenschule/Gelenkschule84
Medizinische Trainingstherapie/Sporttherapie93
Ergotherapie87
Entspannungstherapie82
Schulungen (z.B. Stress- und Schmerzbewältigung)88
Ernährungsberatung92
Leistungen der Verwaltung (Empfang, Reinigungsdienst, Service…)95

1. Quartal 2020

Auf die Frage, ob für Ihre Beschwerden die richtige Einrichtung ausgesucht wurde, antworteten 92% unserer Patienten mit „trifft voll zu“ und „trifft zu“.92
Auf einer zehnstufigen Skala bewerteten 88% der Patienten die Rehamaßnahme insgesamt mit den Bestnoten 1-3.88
89% geben an, dass sich ihre körperlichen Probleme und deren Auswirkung auf berufliche und häusliche Aufgaben z.T. stark gebessert haben.89
77% geben an, dass sich ihre Schmerzen während der Rehabilitation z.T. stark gebessert haben.77

Ärztliche Betreuung86
Krankengymnastik/manuelle Einzeltherapie85
Krankengymnastik in der Gruppe86
Massagen/Lymphdrainage88
Physikalische Anwendungen (Wärme, Elektrotherapie, Ultraschall …)76
Rückenschule/Gelenkschule90
Medizinische Trainingstherapie/Sporttherapie92
Ergotherapie77
Entspannungstherapie89
Schulungen (z.B. Stress- und Schmerzbewältigung)87
Ernährungsberatung83
Leistungen der Verwaltung (Empfang, Reinigungsdienst, Service…)89

Reduktion von CO² Emissionen – unser Beitrag

„Selbst aktiv werden, die Umwelt schützen und den steigenden Energiepreisen etwas entgegen setzen“ – vor diesem Hintergrund wollen wir unser Dach für die Stromgewinnung durch Sonnenenergie (Photovoltaik) nutzen. Mit dem ehrgeizigen Ziel, schon im Juni für den Sommer 2022 fertig zu sein, entsteht auf dem Dach des Reha-Zentrums Teltow mit Hilfe von Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Zusammenarbeit (EFRE) und des Landes Brandenburg eine Photovoltaikanlage mit einer maximalen Leistung von 68 KWp für den Eigenverbrauch über Batteriespeicher.

Aktuelle Informationen zur Corona Pandemie

  • Die Bundesregierung hat mit der erneuten Überarbeitung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG, hier u.a.: § 28b Abs. 1 Nr. 5) für die Zeit vom 01.10.2022 bis zum 07.04.2023 auch die „Regeln“ für Patienten und Besucher von Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen angepasst: Diese Einrichtungen dürfen nur von Patienten und Besuchern betreten werden, die eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) tragen sowie einen Testnachweis (PoC-Antigen-Tests, Bürgertest, PCR Test) vorlegen.
  • Alle Behandlungsaufträge (Anschlussheilbehandlungen, Rehamaßnahmen, EAP, IRENA und T-RENA, Physio- und Ergotherapie) sowie Präventionsmaßnahmen finden unter Beachtung aktueller Hygieneanforderungen und Informationen der zuständigen Behörden statt.
  • Bitte halten Sie zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern. In Fällen, wo dies überwiegend nicht möglich ist, sowie in Fluren und Gängen oder bei direktem Kontakt mit Ihren/ unseren Therapeuten, tragen Sie bitte eine Atemschutzmaske (FFP2 Maske).

Bitte achten Sie auf tagesaktuelle Änderungen und bleiben Sie gesund!