Prävention

Präventionskurse

Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen eine breite Palette an Präventionskursen, die in unserem Haus angeboten werden.

Eine aktuelle Übersicht der Kurszeiten im Reha-Zentrum Teltow finden Sie hier.

Pilates

Pilates ist ein Zusammenspiel aus Atemtechnik, Koordination, Kraftübungen und Stretching, bei dem weiche und fließende Bewegungen den Übungsablauf dominieren.

Beim Pilates-Training werden Bauch-, Beckenboden- und Rückenmuskulatur zu einem Kraftzentrum, dem „Powerhouse“ aufgebaut. Dabei werden vor allem die tief liegenden, kleinen, aber meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen, die den Rücken stabilisieren und für eine gesunde Körperhaltung wichtig sind.

Weiche fließende Bewegungen optimieren das Zusammenspiel der Muskelgruppen, schonen die Gelenke und erhöhen die Flexibilität der Wirbelsäule.

Durch die intensive Atmung wird das innere Gleichgewicht verbessert und Stress abgebaut.

Präventive Wirbelsäulengymnastik

Möchten Sie Muskelverspannungen vorbeugen oder entgegenwirken, mit einem Bewegungsprogramm etwas für Ihre Haltung tun und sich dabei auch noch entspannen ?

Ein gesunder Rücken braucht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Belastung und Entlastung, Haltung und Bewegung, Spannung und Entspannung. Durch die gezielte Kräftigung und Dehnung des Muskel- und Skelettsystems "Wirbelsäule" sowie durch Entspannungsübungen fördert die Wirbelsäulengymnastik dieses natürliche Gleichgewicht.

Nordic Walking

... trainiert Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination. Durch eine hohe Muskelbeteiligung (90%, entspricht ca. 600 Muskeln) hat Nordic Walking einen enorm hohen Energieverbrauch. Es entlastet den Bewegungsapparat, steigert die Sauerstoffzufuhr des gesamten Organismus, löst Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich, fördert den Abbau von Stesshormonen und stärkt das Immunsystem.

Präventives Beckenbodentraining

Noch bevor die ersten Probleme auftreten, sollte der Beckenbodenmuskulatur Aufmerksamkeit geschenkt werden. Ein Training des Beckenbodens in Form von Beckenbodengymnastik hat in erster Linie gesundheitliche Gründe.

Ein gesunder kräftiger Beckenboden sichert primär die Kontinenz und trägt und stützt die Organe des Bauchraums. Auch nach einer Geburt ist es für Frauen wichtig, die geschwächten Muskelpartien wieder aufzubauen und so für die volle Funktionalität der Muskeln zu sorgen. Der Beckenboden beeinflusst die aufrechte Körperhaltung und umgekehrt, so dass er zudem für die Stabilität und Gesundheit des Rückens eine fundamentale Stellung einnimmt.

Allerdings ist ein gezieltes Training der Beckenbodenmuskulatur für viele Menschen schwierig, weil es sich dabei um „unsichtbare“, im Körperinneren verborgene Muskeln handelt. Ziel des Kurses ist es deshalb, Wahrnehmung, Kräftigung und Entspannung des Beckenbodens zu erlernen und in ein ganzheitliches Trainingskonzept zu integrieren.

Autogenes Training

Jedes Wort hat eine Wirkung. Jede gedankliche Vorstellung ist ein Wort an sich selbst.

Um den zunehmenden Anforderungen unseres Alltags angemessen zu begegnen, ist ein ausgewogenes Maß an Spannung und Entspannung erforderlich. Zum Erlernen konzentrativer Selbstentspannung oder dem Vermeiden streßbedingter Folgeerkrankungen ist das Autogene Training sehr gut geeignet und von fast jedem Menschen erlernbar.

Die Selbstentspannung mit der Einstimmung auf Ruhe, Schwere und Wärme ist eine fast 100 Jahre alte Methode. Sie wird bis heute sowohl als vorbeugende Maßnahme als auch zur gezielten Reduktion körperlich-seelischer Spannungszustände eingesetzt. Positive Effekte sind Reduktion von Stress- und Anspannungsempfinden, Steigerung der Vitalität und Konzentration, Senkung des Blutdrucks, Schmerzreduktion sowie Entspannung der Skelettmuskulatur.

Progressive Muskelrelaxation

Fühlen Sie sich im Alltag öfter überlastet und leiden hin und wieder unter typischen Anzeichen für „Stress“, wie Nacken-Schulter-Verspannungen, dauerhafte Rückenschmerzen, innere Unruhe oder Schlafstörungen?

Die „PMR“-Methode ist ein bewährtes und einfach zu erlernendes Entspannungsverfahren. Sie werden in diesem Kurs durch gezieltes Training körperlicher Aufmerksamkeitsprozesse in die Lage versetzt, eigenständig und ohne Hilfsmittel körperliche Anspannung abzubauen und mit Stress einhergehende Reaktionen effektiv abzumildern und ihnen vorzubeugen.

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist eine Form des Yoga, bei der das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch Körperübungen (Asanas), durch Atemübungen und auch durch Meditation angestrebt wird.

Die Wirkungen von Hatha-Yoga sind vielfältig. Sie stärken, kräftigen und befördern Wohlbefinden, Gelassenheit und Zentriertheit. Sanfte Bewegungen und Dehnungen im Atemfluss ausgeführt führen zu tiefer Entspannung und Regeneration von Körper, Geist und Seele.

Die Yoga Kurse eignen sich für alle Alterstufen und Lebenslagen. Die einzelnen Kurseinheiten bauen aufeinander auf und richten sich nach dem Stand der Teilnehmer.

Ansprechpartner

Franziska Heyne
Sprechzeiten: Montag 13-15 Uhr, Dienstag 13:30 - 15:30
Telefon: (03328) 33 12 10 - 142
oder Mail an praevention@rehazentrum-teltow.de

Patientenstimmen

 
 
„Vielen Dank an das ganze Team – Ihr seid super – macht weiter so!“
 
 
 
 
MTT – sehr gute fachliche Beratung, Therapeuten beobachten und korrigieren gleich (…)“
 
 
 
 
„KG-Gruppe – sehr nett und aufmerksam, man hatte das Gefühl gut beraten zu sein“
 
 
 
 
„Alle MA sind sehr nett, höflich und kompetent.“
 
 
 
 
„ (…) sehr großes Lob an die Physiotherapie.“